NRW Gesundheitsministerium

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfusch in der Pflege 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mut zum  Widerstand 

Kontakte - Gästebuch 

 

 

Gästebuch des Bundes der Pflegeversicherten e.V.
Selbstbewusst, selbstbestimmt, erfolgreich und gelingend alt werden – das sind unsere Ziele.  An diesen Zielen bitten wir Sie, durch Ihre Mitgliedschaft mitzuwirken. Durch Ihre Mitgliedschaft schützen Sie also nicht nur sich und Ihre Angehörigen,  sondern Sie unterstützen darüber hinaus  unsere auf  Zukunft gerichtete Arbeit im Sinne einer der Würde des Menschen entsprechenden Behandlung und Pflege.s.  

 

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Oder wählen Sie über "Inhalte einfügen" weitere interessante Module aus, die Sie an die gewünschte Stelle positionieren können.

 

Ihr Feedback ist unersetzlich für die Arbeit des Bundes der Pflegeversicherten.  

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu unseren Zielen oder zur Pflegeversicherung haben, wenden Sie sich bitte an eine der unten genannten Stellen. 

Der Bund der Pflegeversicherten (BdPV e.V.) ist ein auf solidarische Initiative gegründeter Bund. Seine Mitglieder stehen solidarisch füreinander ein. Die Mitgliedschaft ist an diese Solidarität gebunden. Der BdPV e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere und vorrangig Pflegbedürftige und ihre Angehörigen zu beraten und ihre Interessen gegenüber Pflegeeinrichtungen, Pflegekassen, Behörden und politischen Institutionen zu vertreten. Mit der beiliegenden Schrift „Programm und Satzung“ sowie mit unserer Broschüre erhalten Sie einen kleinen Einblick in unseren Aufgabenbereich. 


Unsere Mitglieder erhalten Beratung und Unterstützung in allen mit der Pflegeversicherung zusammenhängenden Fragen. Darüber hinaus übernehmen wir in  dringenden Fällen, wie sie besonders bei Pflegebedürftigkeit auftreten können, die Auseinandersetzung, u.a. die Korrespondenz, mit den jeweiligen Institutionen, den Pflegekassen, den Behörden und notfalls den Sozialgerichten. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir diese Beratung und Unterstützung aus rechtlichen Gründen nur unseren Mitgliedern geben können.

 

     

Der Bund derPflegeversicherten e.V. (BdPV e.V.) finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen. Die Beiträge werden jährlich per Lastschrift abgebucht.

 

1. Der BdPV e.V. ist ein Schutzverein für Pflegeversicherte. Insbesondere ist er ein Schutzverein für Bürgerinnen und Bürger, die die Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen sowie für deren Angehörige und für Pflegekräfte

 

2, Die Mitglieder des BdPV e.V. erhalten Beratung und Unterstützung in allen mit der Pflegesituation verbunden Fragen. Es stehen ihnen Berater zur Seite, die sich inanerkannten und qualifizierten Studien mit den Bereichen der Pflege und des Alters vertraut gemacht haben und in fortlaufenden Studien ihre Qualifikation schulen.

 

3. Die Mitglieder des BdPV e.V. werden in ihrer Selbstbestimmung und Eigenverantwortung unterstützt und gefördert. Als Mitglied des BdPV e.V. begegnet man anderen Mitgliedern, die zum großen Teil eigene Erfahrungen in der Pflege ein großes Maß an Kenntnissen und Erfahrungen gewonnen haben. Der persönliche Austausch hilt allen Betroffenen die Pflege bewusst zu verarbeiten und ihre Arbeit leichter zu meistern.

 

4. Der BdPV e.V. betreibt intensive Aufklärung seiner Mitglieder. Sie werden per e-Mail monatlich überwichtige Geschehnisse informiert und haben jederzeit Zugriff auf die Internetseiten des BdPV e.V. unter www.bund-der-pflegeversicherten.de

 

5. Der BdPV e.V. lehnt den Begriff der „Pflegebedürftigkeit“ ab, zum Ersten, weil er nichts sagend ist und niemand „nur“ pflegebedürftig ist, zum Zweiten, weil alle Menschen tagtäglich der Pflege bedürfen, vom Aufstehen am Morgen bis zum zu Bett gehen am Abend.

 

6. Alle Bereiche, die in der Pflegeversicherung aufgeführt und „Aktivitäten des täglichen Lebens“ genannt werden, sind jedem Bürger und jeder Bürgerin bekannt. Von der Körperwäsche morgens bis zum Zähneputzen abends. Insofern geschieht in der Pflege nichts, was nicht allgemeines Wissen ist.

 

7. Vom Gesetzgeber fordert der BdPV e.V.  deshalb Transparenz. Heimliche Vereinbarungen in den Manageretagen der Pflegeheimbetreiber und der Krankenkassen sind zu beenden.

 

8. Vom Gesetzgeber fordert der BdPV e.V. deshalb die ethische Unterstützung für alle, die mit gutem Willen in der Pflege tätig sind.

 

Gezeichnet:

Bund der Pflegeversicherten e.V.

Gerd Heming (Vors.) im Juli 2011